FÜLLSTANDSPROGNOSE FÜR UNTERFLURCONTAINER

Im aktuellen Pilotprojekt bei der Verband KVA Thurgau bestätigt sich einmal mehr, dass sich unser Ansatz bewährt.

 

Ziel ist es, Füllstandsprognosen für die Unterflurcontainer (UFC) auf Basis historischer Wiegedaten auf Knopfdruck zu berechnen und daraus die optimalen Leerungszeitpunkte der UFC abzuleiten.

Auf dieser Basis können Leerungspläne automatisch und in Sekundenschnelle disponiert sowie optimale Fahrtrouten erstellt werden, die schlussendlich direkt an das Navigationssystem des jeweiligen Sammelfahrzeugs übertragen werden.

 

Mehrwerte:

  • Durch diese Automatisierung können Personalressourcen beim Spediteur effizienter für andere Aufgabenbereiche eingesetzt werden.

  • Personalarbeitseinsatzpläne oder Instandhaltungszyklen der Sammelfahrzeuge können langfristig geplant und optimiert werden.

  • Darüber hinaus werden Simulationen für zukünftige Investitionen – beispielsweise in den Fuhrpark – vereinfacht, da steigender Leerungsbedarf bei zunehmender UFC Dichte prognostiziert werden kann.

  • Vor allem aber profitiert die Umwelt: Durch das bedarfsgerechte sowie routenoptimierte Entleeren der UFC werden Fahrtkilometer und damit CO2 Emissionen signifikant gesenkt.

HOW TO MAKE THE CFO HAPPY - DIE AUTOMATISIERUNG DER ROLLIERENDEN HOCHRECHNUNG

Die Coop Mineraloel AG setzt im Rahmen der monatlich rollierenden Hochrechnung auf ein von uns entwickeltes und implementiertes System, das per Mausklick die Umsätze und Aufwendungen für das komplette Coop Tankstellen- und Pronto-Shop-Netz – basierend auf neusten Algorithmen – prognostiziert.

 

Die von uns eingesetzten Prognosemethoden stammen aus der klassischen und neueren Zeitreihenanalyse. Dadurch können alle möglichen Variablen, wie z.B. Saisonverläufe, Trends, Kalender und Ferieneffekte berücksichtigt werden. Soweit für Zeitreihen sinnvoll, können auch Verfahren des maschinellen Lernens wie neuronale Netze, Klassifikations- und Regressionsbäume eingesetzt werden.

 

Durch die massive Reduktion der manuellen Tätigkeiten werden Kapazitäten frei für neue Aufgaben und die Fehleranfälligkeit geht gegen Null. Dank der Automatisierung der monatlichen Hochrechnung ist es dem Controlling auch in Zeiten der Covid-19 Krise möglich, unterschiedliche Szenarien darzustellen, die es dem Management erlauben, Unsicherheiten abzubilden und proaktiv auf Veränderungen reagieren zu können.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Dank der neu gewonnenen Informationsdichte und den neuen Prognosen können logistische Prozesse optimiert und effizienter gestaltet werden

 

Mehrwerte

 

  • Weniger Aufwand für nicht werthaltige Tätigkeiten

  • Präzisere Ergebnisse und grössere Transparenz dank erhöhter Informationsdichte

  • Verdeutlichung von Zusammenhängen und funktionsübergreifenden Abhängigkeiten (über verschiedenste Unternehmensbereiche hinweg) durch offengelegte Ursache-Wirkungs-Ketten

  • Massiv erhöhte Reaktionsfähigkeit durch Automatisierung – Kalenderorientierung gehört zunehmend der Vergangenheit an

  • Objektivierte Forecasts, die ein faktenbasiertes Bild geben

  • Mehrfachnutzung und Wiederverwendbarkeit der von s-peers bereitgestellten Algorithmen

  • Grosse Auswahl an Auswertungsmöglichkeiten in gesicherter Qualität

  • Frühzeitige Möglichkeit zur Performance-Bewertung durch Simulation